MTB-Bundesliga: Junior Schäb gewinnt Finale und Gesamtwertung

29.09.2018 | Titisee-Neustadt (rad-net) – Beim finalen Rennen der Mountainbike-Bundesliga der Junioren in Titisee-Neustadt hat Moritz Schäb seinen Vorjahressieg wiederholt und nach Freudenstadt den Wettbewerb unter der Hochfirstschanze gewonnen. Schäb holte sich mit 1:35 Minuten Vorsprung auf Vize-Weltmeister Leon Kaiser und 2:18 Minuten vor Noah Jung mit dem Tagessieg auch den Gesamtsieg.

In der zweiten Runde sprengte Moritz Schäb (Schotten) die Spitzengruppe. Nur Leon Kaiser konnte dem WM-Fünften folgen, doch damit war für den Monheimer in der dritten Runde auch Schluss. «Ich habe gemerkt, dass ich am Berg ein, zwei Watt mehr treten konnte und habe das genutzt», erklärte Schäb wie es zu seinem Sieg kam. Auch wenn er auf dem drei Kilometer langen Kurs in den letzten beiden von sechs Runden noch etwas technische Probleme bekam und deshalb sein Tempo etwas drosselte, lieferte er schlicht jede Runde Bestzeit ab. «Ich habe mich auf diese letzten beiden Runden noch mal sehr gut vorbereitet und es hat offenbar geklappt», freute sich Schäb, der Benedikt Fritz damit noch an erster Stelle der Gesamtwertung ablöste.

Sein Kontrahent Leon Kaiser zollte Respekt: «Was Moritz heute gezeigt hat war top. Er ist noch mal in Top-Form, bei mir lief das Training in den letzten Wochen nicht so optimal», meinte Kaiser und fügte mit Blick auf seine beiden WM-Silbermedaillen im Team und im Einzel mit einem Lachen hinzu: «Ich habe mich an den zweiten Platz schon gewöhnt. Aber ich muss auch sagen, Moritz gönne ich das.»

Noah Jung (Gießen u. Wieseck) gewann das Duell mit Lars Hemmerling um Rang drei. In der drittletzten Runde zog Jung davon und holte sich den dritten Podestplatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.