Viele Fans, zufriedene Team. Organisatoren ziehen eine positive Bilanz nach dem Vulkan-Race-Gedern

Das Vulkan-Race Gedern 2018 powered by Kreis-Anzeiger ist Geschichte. Eine Sportveranstaltung der Superlative, das darf man nach der Menge der Lobeshymnen vom Wochenende ruhig behaupten, findet immer mehr heimische Anhänger und sorgte wieder für große Begeisterung. Wer der Meinung ist, dass Visionen und Perfektionismus nicht zusammenpassen, wurde eines Besseren belehrt. Der Unruhegeist der Streckenbauer verzückt die begeisterten Mountainbiker Jahr um Jahr. Von Freiburg bis Sachsen freut man sich auf das Rennen in Gedern, ist man im Vorfeld  gespannt, was es denn wieder Neues gibt am Fuße des Vogelsbergs. In diesem Jahr war der Publikumsmagnet das neue Streckenelement, die Steinwand „Welcome to hell“ auf der Rennwiese.  Nicht nur die Zuschauer waren begeistert, auch die leuchtenden Augen der Fahrer und der einhellige Tenor der Teilnehmer „Ihr seid die Besten! Von der handgefertigten Vulkan-Race Scheibe, bis hin zu den sensationellen Streckenteilen und die perfekte Organisation, inkl. Camping- und Team-Area, alles TOP. Ihr überlasst nichts dem Zufall, es macht einfach Spaß hierher zu kommen. Absolut professionell – Wir kommen nächstes Jahr wieder“ unterstrichen die gute Arbeit der Verantwortlichen.

Mit dem Kreis-Anzeiger konnten die Organisatoren des Vulkan-Race Gedern einen starken Werbepartner gewinnen, der der ganzen Veranstaltung einen professionelleren Auftritt verpasste. Der Besuch des Kruschelmonsters am Samstag war für die Kinderrennen und  -siegerehrung das Highlight des Tages. Kletterwand, Hüpfburg, Malstand und Waffelstand ließen das Vulkan-Race Gedern 2018 powered by Kreis-Anzeiger zu einem Familienevent werden.

Auch die heimische Politikprominenz, allen voran Lisa Gnadl und Klaus Dietz, ließen es sich nicht nehmen der Veranstaltung beizuwohnen. Thomas Dauth, Schulleiter der Gesamtschule Gedern, machte sich ein Bild vom Gelände, auf dem die Sportklasse Mountainbike wöchentlich ihr Training absolvieren darf. Elfriede Pfannkuche, Geschäftsführerin des Vereins Oberhessen und der Hirzenhainer Bürgermeister Timo Tichai, um nur einige zu nennen, gratulierten Gederns Bürgermeister Guido Kempel zu solch einer gelungenen sportlichen Großveranstaltung in Gedern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.